Posted on

3 Henri-Ausflugstipps, die Du unbedingt probieren musst


Den Henri kennt Ihr schon. Henri muss immer beschäftigt werden, Henri braucht immer Action, Henri und wir sind immer viel draußen … Daher stelle ich Euch heute Henris Top 3 Ausflugstipps vor, die Ihr unbedingt probieren müsst.

Wie ich schon sagte … Henri braucht immer Action. Wir brauchen daher also immer viele Ideen für Aktivitäten. Ist er nicht beschäftigt, entdeckt er die Welt auf eigene Faust und stellt Blödsinn an. Dafür kann ich ihn nicht mal ausschimpfen. Das Highlight vom Wochenende? Er hat das Werkzeug vom Opa in die Regentonne fallen lassen. „Mama, ich wollte gucken was alles schwimmt!“ Opa war wenig begeistert. Sicherlich könnt Ihr von Euren Goldschätzen ähnliche Geschichten berichten. Macht das mal in den Kommentaren, ich bin sehr gespannt.

Zurück zu den Aktivitäten, ich stelle Euch drei vor, die wir in letzter Zeit besucht haben und bewerte sie auf Henri-Tauglichkeit. Los geht’s.

1. Dinopark

Henri ist ja Henris-Ausflugstipps-Kilendanicht nur Ninja-Superman-Spiderman-Batman-Ritter-Piraten-Fan, nein auch Dinosaurier haben es ihm angetan. Und so kann er die kompliziertesten Namen aussprechen und zuordnen und weiß wichtige Fakten über die ausgestorbenen Tiere. Aber wo nach dem Frühstück sein Teller hinkommt, das hat im kleinen Henri-Hirn noch keinen Platz gefunden. Aber gut, wir waren im Kurzurlaub auf Rügen und an den Landstraßen stehen Dino-Modelle in Lebensgröße, das hat auch unsere Aufmerksamkeit geweckt und wir haben uns kurzerhand dazu entschieden den Park zu besuchen. Somit wurde er zu Nummer 1 von Henri’s Ausflugstipps. Henri ist durch gerannt, wir immer hinterher. In die sehr schöne Landschaft eingebettet, stehen Dinosaurier, die sich an manchen Stellen sogar bewegen und Töne von sich geben. Alle Klassiker sind natürlich dabei: Stegosaurus, Tyrannosaurus, Langhals… einfach alle Helden. Henri hat sich mehrfach bei uns versichert, dass die aus dem Park nicht rauskommen. Wir waren insgesamt 2 Stunden in diesem tollen Park mit Dinos angucken und einem Spielplatz-Besuch.

Aufwand: ??? Wenn man davon absieht, dass der Park von uns aus sehr weit weg ist, ist der Aufwand aber klein. Es ist alles vorhanden, man muss nichts mitnehmen und sich einfach nur durchtreiben lassen. Die Grundausstattung (Essen, Getränke, Gummitiere) kann natürlich gern dabei sein. Hier ganz wichtig: Der Fotoapparat, wir haben so viele tolle Bilder gemacht.

Henri-Faktor: ???? Enorm! Henri spielt bis heute mit seinen kleinen Dinos Szenen aus dem Park nach und erzählt davon.

Eltern-Faktor: ??? Auch groß, es war so schön den kleinen begeisterten Jungen beim Entdecken zusehen. Wir haben es eher als Spaziergang angesehen. Da es nur eine Route durch den Park gibt, konnte auch keiner stiften gehen.

2. Abenteuerspielplatz

Henris-Ausflugstipps-KilendaSo einen klassischen Abenteuerspielplatz habt Ihr garantiert auch in Euer Nähe. Dieser liegt landschaftlich wirklich schön gelegen, mitten im Wald. Das interessiert Henri natürlich weniger. Henri liebt nämlich die Piratenburg, die Ritterburg, die vielen großen Rutschen. Und … Die uneingeschränkte Zeit mit Mama und Papa. Da gibt es nämlich keinerlei Empfang für das Smartphone. Dort fahren wir immer mit vollem Picknick-Korb, einer großen Decke und dem eingebauten Henri Radar hin. Heißt, immer ein Auge auf das Kind, damit er nicht durchbrennt. Kennt Ihr das auch? Da der Park so weitläufig ist, können die Kinder laufen, laufen und laufen … Und wer ist abends müde? Richtig. Die Henri-Eltern. Dieser Abenteuerspielplatz zählt somit definitiv zu Henri’s Ausflugstipps.

Aufwand: ??? Bis auf die Vorbereitung der Verpflegung sehr klein. Wir packen immer genug Wechselsachen ein, da es auch Wasserspiele mit. Wenn man sich richtig gut vorbereitet, kann man da sogar grillen.

Henri-Faktor: ???? Riesig. Rennen, Hüpfen. Ball spielen. Henri ist in seinem Element.

Eltern-Faktor: ???? Man kann sogar von Erholung reden. Durch die vielen Rastplätze bauen wir Pausen ein und entdecken mit unserer Geschwindigkeit den Park. Familienzeit pur.

3. Spaßschwimmbad

Henris-Ausflugstipps-KilendaDiese Idee kommt vom Henri-Papa. Beide Jungs in der Familie haben Schwimmhäute zwischen den Zehen und sind echte Wasserratten. Und so darf natürlich so ein typisches Spaßschwimmbad in der Aufzählung von Henri’s Ausflugstipps nicht fehlen. Wobei hier für die schon wieder landschaftlich schöne Lage hervorzuheben ist. Man hat einen tollen Blick ins Harzer Bodetal. Traumhaft. Dort verbringen wir tatsächlich den ganzen Tag. Jeder macht seine Lieblingsaktivitäten. Die Jungs sind im, am und unterm Wasser, ich auf der Liege oder im Whirlpool. Ich reiche nur Getränke und Essen. Und natürlich die unvermeidlichen Schwimmbad-Pommes.

Aufwand: ? Größer. Badesachen ein- und auspacken, Essen, Getränke vorbereiten.

Henri-Faktor: ???? Riesig, Papa-Zeit. Toben, Tauchen, Rutschen.

Eltern-Faktor: ???? Mein Entspannungsfaktor ist sehr hoch. Danke an den Henri-Papa. Henri-Papas Radar muss sehr groß sein, damit der kleine Goldschatz den Kopf immer über Wasser hat.

Fazit:

Viele schöne Ausflugsideen gibt es, die man auch mit kleinen Kindern entdecken kann. Wir sammeln solche Ideen immer auf unserer Küchen-Magnetwand und planen regelmäßig kleine Highlights ein. Natürlich gibt es auch Ideen für Ausflüge mit den kleinen Schätzen in der eigenen Stadt, die kurzfristiger zu erreichen sind. Darüber berichte ich in einer der nächsten Artikel. Seid gespannt!

Aber jetzt Ihr: Wo fahrt Ihr hin? Was ist Euch bei Ausflugszielen wichtig? Vielleicht können wir eine kleine Sammlung anlegen. Auch wenn die Anfahrt weit ist, vielleicht kann man ja nach vergleichbaren Angeboten in der eigenen Region suchen. Ich bin sehr neugierig auf Eure Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *