Magazin

Die 5 Kleidungsgebote einer Jungenmama

Line

NANCE

Henri ist drei Jahre alt. Bisher war das so, dass ich entschieden habe was Henri trägt. Ich war voller Ausdauer shoppen oder mieten. (Hallo Ehemann!) Das hat sich sehr geändert. Mittlerweile herrschen strikte Kleidungsgebote. Ich bin eine Jungsmama- Henri ist ein Junge durch und durch. Bevor alle aufschreien. Ich höre es schon: „Wie kann man da Wert drauf legen? Jungs und Mädels sind gleich. Auch Jungs können doch …“
Ja! Ihr habt ja recht, aber es gibt einige Punkte, die mich als Jungsmama von den Mädelsmamas einfach unterscheiden. Das zeigt die Praxis immer wieder. Henri hat zu Weihnachten eine Puppe bekommen (Hallo Ehemann), weil er sich eine gewünscht hat. Und er bekommt auch einen Fingernagel lackiert, weil er es gern möchte und er hat auch eine Elsa Puppe, weil das sein Wunsch war. Ihr seht, der Henri wächst da frei auf. Und darf natürlich auch so Mädchen Sachen machen. Bei Kleidung ist er inzwischen aber sehr eigen. Seht meine Erzählung einfach als Bericht von den liebenswerten Eigenschaften meines Sohnes und ich freue mich sehr auf die Marotten Eurer Kinder.
Natürlich bin ich mir sehr sicher, dass die Punkte, die ich jetzt aufzähle auch auf Mädchen zutreffen. Natürlich. Kein Kind ist wie das andere. Und das ist auch gut so. Ich berichte über meinen kleinen Jungen, der in meinen Augen so typische Jungssachen macht. Inzwischen haben sich gewisse Kleidungsfragen zu Gesetzen manifestiert, um die wir nicht drum herum kommen – die Kleidungsgebote sozusagen.

Gebot 1: Die Kleidung hat einen Superhelden Bezug. 

Hat sie keinen, wird sie nicht angezogen. So einfach ist das. Also müssen wir natürlich zuerst definieren, was ein Superheldenbezug ist. Die einfache Variante: es ist ein Superheld drauf. Hier gehen alle: Turtles, Ninjas, Superman, Batman, Spiderman oder auch Star Wars. Da ist Henri sehr offen für alle Superheldenarten. Schwierigere Variante: ich denke mir eine Geschichte aus. Wir haben ein Rittershirt, welches nur Ritter tragen, wenn sie in den Kindergarten müssen. Ihr seht schon, das hinkt … und früh morgens beim Anziehen braucht man als Mama diese Herausforderung nicht auch noch. Also haben wir die Kleidung auf Superhelden umgestellt. Ich musste leider Polizei und Dinos aussortieren – die gelten ganz einfach nicht als Superhelden in den
Kindergartenregeln. Perfekt ist es, wenn viele Superhelden auf einem Shirt sind, weil sich dann auch die Kindergartenkumpels mit ihnen identifizieren können. Henri zieht es komplett durch: Unterhosen, Strümpfe, Mütze – alles im Superhelden-Look. Der Held momentan: Superman! Vorher waren aber die Ninjas IN. Und nein, er darf das nicht im TV gucken. Das ganze Wissen ist aus dem Kindergarten transferiert. Was gar nicht geht: Unifarbene Shirts oder sogar Hemden. Mich macht das traurig, denn ich habe ihn gern schick angezogen und bin jetzt sehr eingeschränkt.

IMG_2050

 
 

Gebot 2: Wir tragen keine Mädchenfarben. ?

Wichtig, auch das habe ich ihm nicht anerzogen! Natürlich würde ich ihm kein pinkes Shirt anziehen… Naja oder doch? Hmm…Warum eigentlich nicht? Aber Henri hat in den letzten Monaten ein extremes Gefühl für Mädchenfarben entwickelt. Er würde nie aus einer roten Tasse trinken. Es sei denn es ist Star Wars drauf. Das geht dann wieder. Er hat eine rote Tasse, weil ich früher darüber nicht nachgedacht habe. Er hat zu Weihnachten Olaf-Bettwäsche bekommen, ganz unten gibt es gaaaanz klein auch Anna und Elsa. Wer schläft jetzt nicht in der Bettwäsche? Henri … Ist ja für Mädchen. Er ist sehr empfindlich wenn Kleidung rote, pinke oder lilafarbene Farbakzente hat. Es sei denn, sie gehören zum Superhelden. Mit diesem Gesetz kann ich leben. Das ist beim Einkaufen einfach. Aber manchmal blicke auch ich in Henris Entscheidungshirn nicht wirklich durch, was Mädchen Sachen sind.

Gebot 3: Schuhe müssen blinken. 

Als ich im neunten Monat schwanger war, sprach der Henri-Papa: „Ich kaufe meinem Sohn nie so blinkende Schuhe.“ Ein richtiges Argument hat er dagegen nicht gehabt. Er hat es einfach so beschlossen. Wer kam im letzten Sommer mit den ersten blinkenden Schuhen nach Hause? Richtig. Der Henri-Papa. Seitdem MÜSSEN alle Schuhe blinken. Wir haben blinkende Winterstiefel, blinkende Turnschuhe und Gummistiefel. Ich war erstaunt, wie lange diese Schuhe blinken können. Die halten wirklich durch. Sehr zu meinem Leidwesen. Henri sucht nur Schuhe aus, die blinken. Kaufe ich Schuhe, die nicht blinken, diskutiere ich am Morgen 10 Minuten… Also Schuhe müssen blinken! Ganz einfach ein Teil der Kleidungsgebote! Alle Jungs im Kindergarten tragen blinkende Schuhe. Bitte lass es nur eine Modeerscheinung sein.

Gebot 4: Mama muss täglich waschen. ☝

„Mama, ich muss morgen das Star Wars Shirt anziehen.“ „Mama, Ole und ich sind heute mit der Matschhose in den Matsch gesprungen. Morgen nochmal, ja?“ Die Waschmaschine läuft und läuft und läuft… . Obwohl wir genug Kleidung hätten um 3 Wochen durchzukommen ohne zu Waschen. Aber Kleidungsgebote sind schließlich Kleidungsgebote. Allerdings hilft Henri brav beim Wäsche aufhängen und liebt es seine eigenen Sachen von der Leine zu nehmen. Da wäscht man doch schon 1000 mal lieber.

Gebot 5: Fortbewegung geht grundsätzlich nur auf Knien. ⤵

Scheinbar bewegen sich alle Kinder im Kindergarten nur auf den Knien fort. Die Kniepartien bei Hosen sind immer dünn oder durch. Einfach stark in Mitleidenschaft gezogen. Was treiben die da, frage ich mich? Ich habe schon überlegt Henri Knieschützer anzuziehen. Das muss doch anstrengend sein. Also muss ich regelmäßig Hosen aller Art erneuern. Regelmäßig. Das gehört eben so zu den Kleidungsgeboten!

Warum ich diesen Aufwand betreibe? Henri_Kilenda_KindWarum ich ihm nicht jeden Morgen das anziehe was im Schrank ganz oben liegt?
Nun ja – wie alle Mütter liebe ich meinen Sohn. Und welche liebende Mutter würde nicht alles dafür tun ihr Kind glücklich zu machen? Wenn ich sehe, wie er super stolz mit Superhelden Shirt und blinkenden Schuhen in den Kindergarten marschiert, macht mich das glücklich. Und darum geht es uns doch allen. Eben genau für diese Momente betreibe ich diesen Aufwand einfach gern.

 

Was sind die lustigen, skurrilsten oder niedlichsten Kleidungsgebote Eurer Kleinen?

 

Line

Kommentare

6 Kommentare zu “Die 5 Kleidungsgebote einer Jungenmama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nice to know: Das kilenda-Magazin

Unsere kilenda-Redaktion steckt viel Liebe in unser Magazin für Euch. Hole Dir also einen leckeren Kaffee, lehne Dich zurück und lasse Dich von den neuesten Trends in der Mode und beim Spielzeug begeistern. Wir beraten Dich außerdem zu Themen rund um Baby, Kind und Schwangerschaft. Viel Spaß beim Schmökern!