Kindermode
einfach mieten!

Hier mehr erfahren
Line

Kindermode

1–30 von 901 Ergebnissen werden angezeigt.

Deine Auswahl

Kinderkleidung – ein Thema, das Eltern Spaß macht

Neben der richtigen Ernährung gibt es wohl kaum ein Thema, was Eltern so sehr beschäftigt wie Kinderkleidung. Das fängt schon weit vor der Geburt an, wenn man das erste Mal darüber nachdenkt, was das Baby in den ersten Tagen eigentlich anziehen soll. Die Baby Mode ist heute so vielfältig und so putzig, dass es einem fast schon leidtut, wenn das Kind älter wird und man keine Babykleidung mehr benötigt. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch viel mehr Möglichkeiten und viel mehr zu entdecken, wenn man seine Tochter oder seinen Sohn einkleiden möchte und diese dabei schon ein Wörtchen mitsprechen können.

Die Qual der Wahl: hochwertig oder günstig?

Weil Kinder noch im Wachstum sind, stellt man sich früher oder später die Frage, wie man an das Thema Kinderkleidung grundsätzlich herangehen sollte. Auf der einen Seite möchten Eltern für ihre Kinder nur das Beste und achten bei Klamotten natürlich sehr auf die Qualität. Auf der anderen Seite ist es auch so, dass viele Kleidungsstücke schon nach relativ kurzer Zeit einfach nicht mehr passen. Viele der Outfits werden gerade mal eine Saison lang getragen, was dazu führt, dass man ab und zu auch mal zu eher preiswerteren Marken greift. Kleiner Tipp: Bevor man viel Geld ausgibt und die Sachen schon nach kurzer Zeit umständlich auf Marktplätzen anbietet oder sie sogar verschenkt, kann man auch gleich überlegen sie zu leihen anstatt sie zu kaufen.

Coole Kids wollen angesagte Styles

Bei Kinderkleidung gilt es also abzuwägen und einen vernünftigen Kompromiss zu finden, egal ob bei Mädchen Kleidung oder bei Klamotten für Jungs. Schick sollen sie angezogen sein, denn die trendigen Outfits machen ja auch den Kids am meisten Spaß. Gleichzeitig soll zumindest eine gewisse Grundfunktionalität gegeben sein, und auch der Stoff darf nicht beim ersten Hinfallen reißen. Deshalb ist es am besten, sich die Kleidungsstücke so zusammenzustellen, dass man von jedem etwas hat: ein paar Teile, die alles mitmachen und ein paar Lieblingsstücke zum Kombinieren – so ist jeder zufrieden und es gibt keinen Streit bei der Ausstattung des Kinderschranks.